Aktuelles

 

 

 

 

 

Geflügelpest

 

 

Der Kreis Ostholstein hat in einem Betrieb in der Gemeinde Stockelsdorf den Ausbruch

 

der Geflügelpest amtlich festgestellt.

Der Kreis Stormarn ist von der Überwachungszone (10 km um den Ausbruchsbetrieb,

 

früher: Beobachtungsgebiet) betroffen. Die entsprechende Tierseuchenrechtliche

 

Allgemeinverfügung  des Kreises Stormarn findet ihr hier.

 

Die Allgemeinverfügung in der Überwachungszone tritt ab dem 03.11.2022 in Kraft!

 

 



Bitte achtet darauf, dass die geltenden Landesbestimmungen zu den

 

Biosicherheitsmassnahmen weiterhin im ganzen Land bestand haben und von euch so

 

umgesetzt werden! Diese könnt ihr hier nachlesen.

 

 

 

 

Heißt:

 

- Seuchenschutzmatte vor den Stallungen

 

 

- Desinfektionsmittel speziell gegen Vogelgrippeerreger z.B. Wofasteril E 400 einsetzen

 

  (im Kleingedruckten muss explizit die Wirkung gegen H5N x aufgelistet sein!)

 

 

- extra Stallkleidung / Schutzausrüstung, diese  regelmäßig bei hohen Temperaturen

 

  waschen  oder austauschen

 

 

- Fütterung des Geflügels nur in den Stallungen

 

 

- kein Regenwasser zum tränken verwenden

 

 

- Mist für Wildvögel unzugänglich entsorgen

 

- vor dem Betreten der Geflügelhaltung Hände waschen und desinfizieren

 

- Aufnahme von Geflügel über Märkte, Börsen oder mobilen Handel ist verboten

 

 

Weitere Infos auf der Seite vom Kreis Stormarn.